Austausch | Vernetzung | Information | Diskussion

Der Berner Sport leidet heute an knappen Ressourcen. Wie gestalten wir dessen Zukunft?

Diese Frage steht im Mittelpunkt des Berner Sport Forums 2017 und zwar in vier Themenbereichen. Infrastruktur wird durch Kooperationen günstiger erstellt und optimaler genutzt. Mehr Geld für den Sport ist über neue Wege zu generieren. Mit gezielter Wertschätzung wird der Motor von Ehrenamtlichen am Laufen gehalten. Der Verein als Sport-Organisationsform ist für die Zukunft fit zu machen.

Ein attraktives Programm mit diesen vier Kernthemen, ergänzt mit überraschenden und praktischen Input-Referaten aus der Praxis: Das Berner Sport Forum 2017 verspricht wertvolle Impulse für das tägliche Engagement der Sportmacherinnen und Sportmacher im Kanton Bern.

Nach der erfolgreichen Premiere des Berner Sport Forums im November 2015 in Bern findet die zweite Ausgabe im Januar 2017 in der Tissot Arena Biel statt. Sie sind herzlich eingeladen, sich in die Themen einzubringen und vom Austausch und Netzwerk zu profitieren. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Herzlich willkommen am Berner Sportforum 2017!

 

 

Das Programm vom 19. Januar 2017 (PDF downloaden)

08.00
Gemütliches Einlaufen mit Welcome-Kaffee und Check-in

09.15
– Begrüssung durch Regierungsrat und Sportminister Hans-Jürg Käser | «Sport BEwegt – BEgeistert – BEreichert!»
– Einleitung durch Alexandre Schmidt, Präsident Berner Sport Forum
– Bienvenue par Erich Fehr, maire de Bienne
– Referat von Simon Ackermann, CEO Habegger Group | «Learnings bei der Organisation von Major Sport Events»

Keynote speach von Lorenz Furrer, Managing Partner furrerhugi. ag | «Sport & Politik - Public Affairs in der Schweiz mit dem thematischen Fokus Sport»
– Informationen zum Tagesverlauf von Martin Brin, Leiter der Abteilung, Sport Kanton Bern        

10.30
Timeout-Kaffee

11.00  
Start Module «Runde 1» (nach persönlicher Wahl)
1) Sportinfrastruktur «Gemeinsam statt alleine!»
2) Finanzierung «Neue Wege zu mehr Geld»
3) Personal-Ressourcen «Wo sind die Ehrenamtlichen und Freiwilligen geblieben?»
4) Der Verein als Organisationsmodell «Ein Auslaufmodell oder Erfolgsgarant?»

12.15  
Lunch und Networking

13.45 
Intro zum Nachmittag           
– Sportmedizin, SportsClinic#1 | «Referat zu einem aktuellen Thema»
– Präsentation der Ergebnisse aus der ersten Runde  
– Interview mit Spezialgästen Kevin Schläpfer, Nicole Büchler und Daniel Hubmann

14.30
Start Module «Runde 2» (nach persönlicher Wahl)            

1) Sportinfrastruktur «Gemeinsam statt alleine!»
2) Finanzierung «Neue Wege zu mehr Geld»
3) Personal-Ressourcen «Wo sind die Ehrenamtlichen und Freiwilligen geblieben?»
4) Der Verein als Organisationsmodell «Ein Auslaufmodell oder Erfolgsgarant?»

16.00  
– Präsentation der Ergebnisse aus der zweiten Runde
– Schlussdiskussion mit Publikum und Gästen | Fazit «take home message Bärni Schär»

16.30
Apéro für Sportmacher und Networker mit Zeit

17.00
Rundgang Tissot Arena

18.00
Networking-Dinner (auf eigene Rechnung)


Die Stimmen

Welcome 

Alexandre Schmidt, Präsident Berner Sport Forum
Alexandre Schmidt, Präsident Berner Sport Forum
Erich Fehr, Stadtpräsident von Biel
Erich Fehr, Stadtpräsident von Biel

keynote speaker

Regierungsrat und Sportminister Hans-Jürg Käser
Regierungsrat und Sportminister Hans-Jürg Käser
Lorenz Furrer, Managing Partner furrerhugi. ag | Lobbyist
Lorenz Furrer, Managing Partner furrerhugi. ag | Lobbyist
Simon Ackermann, Verwaltungsratspräsident / CEO Habegger Group
Simon Ackermann, Verwaltungsratspräsident / CEO Habegger Group

Interview-Gäste

Kevin Schläpfer, ehemaliger Spieler, Nachwuchschef, Sportchef und Headcoach beim EHC Biel
Kevin Schläpfer, ehemaliger Spieler, Nachwuchschef, Sportchef und Headcoach beim EHC Biel
Nicole Büchler, Olympiateilnehmerin und «Athletin des Jahres» von Swiss Athletics.
Nicole Büchler, Olympiateilnehmerin und «Athletin des Jahres» von Swiss Athletics.
Daniel Hubmann, mehrfacher Orientierungslauf-Weltmeister und fünffacher Gesamtweltcupsieger
Daniel Hubmann, mehrfacher Orientierungslauf-Weltmeister und fünffacher Gesamtweltcupsieger

Input-Referate

Gian Kämpf, Geschäftsführer SC Langenthal
Gian Kämpf, Geschäftsführer SC Langenthal
Die beiden Gründer von «i believe in you» Mike Kurt und Fabian Kauter
Die beiden Gründer von «i believe in you» Mike Kurt und Fabian Kauter
Fred Bächer, CEO Wacker Thun
Fred Bächer, CEO Wacker Thun
Fränk Hofer, Sport- und Eventmanager
Fränk Hofer, Sport- und Eventmanager
Theo Pfaff, Präsident Stadt-Turnverein Bern
Theo Pfaff, Präsident Stadt-Turnverein Bern
Rainer Gilg, BPM Sports Management GmbH
Rainer Gilg, BPM Sports Management GmbH
Ilaria Esposito, Leiterin Swiss Volunteers
Ilaria Esposito, Leiterin Swiss Volunteers
Christian Müller
Christian Müller
Prof. Dr. Siegfried Nagel - Direktor ISPW und Leiter Abteilung Sportwissenschaft III
Prof. Dr. Siegfried Nagel - Direktor ISPW und Leiter Abteilung Sportwissenschaft III

Tagesmoderation – Illustration

Bärni Schär, Sportmoderator Radio SRF
Bärni Schär, Sportmoderator Radio SRF
Adrian Weber, Zeichner und Illustrator
Adrian Weber, Zeichner und Illustrator

Tagungsort

Die Gastgeberstadt
Biel/Bienne, die grösste zweisprachige Stadt der Schweiz, ist der ideale Ort für unser Forum: jung, innovativ und urban mit einer Prise ländlichem Charme, eine «Macher-Stadt» mitten im Seeland und mit guter Verkehrsanbindung.

Der Tagungsort
Tissot Arena
Boulevard des Sports 18
2504 Biel
Tel. 032 329 19 19
Mail
www.tissotarena.ch

Anreise mit dem öffentlichen Verkehr
- Städtische Buslinie 1, Haltestelle «Stadien»
- Städtische Buslinie 2, Haltestellen «Längfeld» und «Mettlenweg»
- 15 Min. Gehdistanz zu SBB Bahnhof Biel/Bienne Bözingenfeld/Champs-de-Boujean

Anreise mit dem Auto
- Aus der Richtung Zürich: A5 Richtung Biel, Ausfahrt Biel-Ost
- Aus der Richtung Jura: A16 Richtung Biel, Ausfahrt Biel-Ost
- Aus der Richtung Bern: E27 Richtung Biel D
- 750 Parkplätze im Untergeschoss

Das BSF stellt den Teilnehmenden eine Tagesparkarte zum einem Spezialpreis zur Verfügung.

Die Modul-Themen

1) Infrastruktur
Gemeinsam statt alleine! Wie kann der Sport den Ressourceneinsatz zur Weiterentwicklung seiner Angebote optimieren? Wir diskutieren Wege, wie mehr Synergien genutzt werden können.

Inputs:
Morgen: Gian Kämpf, Geschäftsführer SC Langenthal - «Kooperation als Schlüssel zum Erfolg»                   


2) Finanzierung – Neue Wege zu mehr Geld
Kreative Wege zur Finanzierung von Sportangeboten abseits der prestigeträchtigen Grossevents. Wir entwickeln kreative Ideen - basierend auf best practice Beispielen - wie Sportangebote erfolgreich finanziert werden können.

Inputs:
Mike Kurt, CEO & Gründer der Plattform «i believe in you»                  
Fred Bächer, CEO Wacker Thun – «Jedes Jahr wieder eine schwarze Null»

3) Personal-Ressourcen
Wo sind die Ehrenamtlichen und Freiwilligen geblieben? So sichert sich der Sport die personellen Ressourcen für die Zukunft. Wir teilen unsere Erfahrungen von zufriedenen Sportmachern in den Sportorganisationen.

Inputs:    
Fränk Hofer, Event- und Sportmanager, «Die Wertschätzung ist der Motor der Ehrenamtlichen»                   
Ilaria Esposito, Leiterin Swiss Volunteers, «Die Gründe einer Erfolgsgeschichte»

4) Der Verein als Organisationsmodell

Ein Auslaufmodell oder Erfolgsgarant? Was braucht es, um das «Modell Verein» fit für die Zukunft zu machen? Welche Strukturen eignen sich? Wir teilen unsere Erfahrungen von modernen und gut funktionierenden Sportorganisationen.

Input:
Theo Pfaff, Präsident Stadt-Turnverein Bern, «Der STB funktioniert»                   
Rainer Gilg, Geschäftsführer BPM-Sports, «Die Ansprüche steigen – was setzen die Vereine dem entgegen?»