Skip to main content

Fotos

Die Fotogalerie zum BSF 2018.

Galerie

Video

Der Event-Film.

Film

Vorschau 2018

Die Digitalisierung hat unsere Gesellschaft und nicht zuletzt auch die Sportbranche in den letzten Jahren stark beeinflusst und wird dies auch noch in Zukunft tun. Sei es im Amateur- oder Leistungssport, in Sportorganisationen sowie Sportvereinen oder als Veranstalter von Sportevents; alle Sport-Akteure sehen sich mit den neuen Herausforderungen des digitalen Wandels konfrontiert.

Welche Chancen und Risiken bietet die Digitalisierung im Sport? Mit diesem Schwerpunkt beschäftigt sich die dritte Ausgabe des Berner Sport Forums. Der Verein Berner Sport Forum lädt in Zusammenarbeit mit dem Institut für Sportwissenschaft (ISPW) alle Partner im Bereich Sport und Bewegung zum 3. Berner Sport Forum am 22. August 2018 ins Hochschulzentrum vonRoll in Bern ein.

Die Idee – unsere Ambitionen

Das Berner Sport Forum will alle Sport-Anspruchsgruppen im Kanton Bern zusammenführen. Es richtet sich an Entscheider/-innen und Macher/-innen im Sport und im Sportumfeld. Im Fokus steht die Bereitstellung der notwendigen Ressourcen in Form von Infrastrukturen, Finanzen und Personal sowie Know-how. In diesen Bereichen will das Berner Sport Forum positiv wirken und Impulse setzen. Damit stützt das Berner Sport Forum die neue kantonale Strategie «Sport Kanton Bern», welche im März 2018 vom Grossen Rat einstimmig zur Kenntnis genommen wurde.

Das Berner Sport Forum

... setzt sich mit der kantonalen Sportstrategie auseinander.
... diskutiert und initiiert Umsetzungsmassnahmen.
... erkennt Trends und reagiert mit pragmatischen Lösungen (best practice).
... stellt Forderungen und setzt Leitlinien für die kantonale Sportpolitik.
... bringt die wesentlichen Akteure (Macher) zusammen und kümmert sich um neue Impulse.
... fördert das Networking in der Berner Sportszene.

Zielpublikum

Das Berner Sport Forum richtet sich an alle  «Sportmacher/-innen» im Kanton Bern: Ob in Planung, Bau oder Betrieb von sportnaher Infrastruktur, in der Gestaltung des vereinsnahen Sportbetriebes, bei der Durchführung der Sportevents, in der Spitzensportförderung oder Schaffung von Rahmenbedingungen für den Sport. Auch Politiker/-innen und Wirtschaftspartner sind wichtige Akteure für den Sport und Forumsgäste.  

Sie sollen vom Berner Sport Forum profitieren, von einem zielgerichteten Wissens- und Erfahrungsaustausch sowie vom Networking unter Sportmachern. Unser Zielpublikum ist ausserordentlich vielschichtig:  

Verbandsvorstände • Vereinsvorstände • Öffentliche Hand (kantonale und kommunale Mitarbeitende) • Sportfunktionäre • Organisationskomitees • Politiker/-innen • Wirtschaft • Sportler/-innen • Trainer/-innen • Turn- und Sportlehrer/-innen • Sportwissenschaftler/-innen • Schulen • Leistungssportfreundliche Lehrbetriebe • Swiss Olympic Partner Schools • Sportzentren und Sportinfrastruktur-Anbieter • Event- und Marketingagenturen • Sportmacher/-innen 


Alle erwähnten Zielgruppen sind herzlich zum Berner Sport Forum 2018 eingeladen.

Organisation

Im Januar 2016 wurde der Verein «Berner Sport Forum» gegründet, der sich auf privater Basis der Weiterführung dieses in dieser Form schweizweit einzigartigen Anlasses annimmt. Damit sind die Strukturen geschaffen, um das Berner Sport Forum langfristig auf einer tragfähigen Basis durchzuführen. Die Polizei- und Militärdirektion des Kantons Bern mit ihrem Amt für Bevölkerungsschutz, Sport und Militär bringt als Vereinsmitglied Know-how aus der kantonalen Sportförderung mit ein. Für die Umsetzung der Forums-Anliegen sind damit auch die «kurzen Wege» zum Kanton sichergestellt. Mit seiner Mitgliedschaft ab 2017 bringt das Institut für Sportwissenschaft (ISPW) Expertise aus Forschung und Wissenschaft ein.
 

Präsident: Alexandre Schmidt, RUAG Vice President und Networker (zweiter von links)
Vizepräsident: Marcel Etienne, Sportmanager Swiss Olympic, Leiter einer Swiss Olympic Partner Schule (rechts aussen)

Geschäftsführer: Rainer Gilg, Dipl. Trainer Swiss Olympic, Unternehmer und Sportdienstleister (Mitte)
Vertretung Kt. Bern: Martin Brin, MSc EHSM in Sports, Dipl. Trainer Spitzensport, Leiter der Abteilung Sport im Kanton Bern (links aussen)
Vertretung ISPW: Prof. Dr. Siegfried Nagel, Direktor ISPW und Leiter Abteilung Sportwissenschaft III (Sportsoziologie und Sportmanagement) (zweiter von rechts)

Alexandre Schmidt

«Sport funktioniert nur im Zusammenspiel zwischen privater Initiative, Wirtschaft und Staat. Gemeinsam kommen wir weiter!»

Marcel Etienne

«Ich engagiere mich für das Berner Sport Forum um einen aktiven Beitrag zur stetigen Weiterentwicklung des Sports zu leisten. Der Sport braucht «Macher», ich zähle mich dazu.»

Rainer Gilg

«Das Lernen von den besten Lösungen und daraus unseren Sport weiter zu entwickeln, liegt mir am Herzen»

Martin Brin

«Das Berner Sport Forum passt perfekt zur neuen Strategie «Sport Kanton Bern». Die Sport-Community muss zusammenstehen, um wahrgenommen zu werden.»

Siegfried Nagel

«Für eine wirksame Gestaltung und Weiterentwicklung der Sport- und Bewegungsförderung sind kompetente Fachkräfte sowie sportwissenschaftliche Expertise und Beratung von grundlegender Bedeutung.»